Previous Next

Artikelbeschreibung Frage zum Produkt stellen

* sensationelle Wiederentdeckung des schwedischen Malerin
* Pionierung der abstrakten Malerei
* große Bildformate, farbige Abstraktionen

 

Die spannendste Wiederentdeckung der Kunstwelt

Die schwedische Künstlerin Hilma af Klint war nach ihrem Tod 1944 in Vergessenheit geraten. Dabei sind ihre Bilder so gewaltig, dass sie 70 Jahre später mit einem Paukenschlag die Kunstwelt wachrüttelten. Als vegetarisch lebende, lesbisch orientierte Esoterikerin hatte sie ihre Zeitgenossen schlicht überfordert, aber jetzt ist ihre Zeit gekommen.

Hilma af Klint (1862–1944), klassisch ausgebildete Malerin, interessierte sich wie viele in ihrer Zeit für Spiritismus und für Theosophie und schuf bereits um 1905 etliche Serien abstrakter Gemälde. Sie begriff alle Dinge, alle sichtbaren und unsichtbaren Wahrnehmungen, als miteinander korrespondierend und verwoben. Sie machte das Unsichtbare sichtbar.